Liebe Freunde,

es ist soweit! Wir freuen uns wirklich sehr, Euch heute unsere neue Android-App vorstellen zu dürfen. In nächster Zeit werden wir Euch noch reichlich mit Infos versorgen. Heute möchten wir Euch aber erstmal – in zeitgemäßer Listicle-Manier – die wohl 5 größten Neuigkeiten unserer jetzt erscheinenden Version 2.0 vorstellen.

1. Grenzenloses Umhören – Aus Freude am Entdecken



Bilder_Blog-Eintrag_1


Die wohl wichtigste Neuerung betrifft das Wachstum und die entstandene, inhaltliche Vielfalt unseres Hörangebots. Mittlerweile erwarten Euch über 3000 spannende Geschichten zu den verschiedensten Orten auf der ganzen Welt und täglich werden es mehr. Ein Reisebericht aus Nordkorea, interessante Reportagen zu Themen wie Umweltschutz oder Politik oder auch Exotisches, wie zum Beispiel die Geräuschkulisse einer Ampelanlage im verschneiten Lappland… Ihr findet bereits jetzt eine große Anzahl Reisereportagen, Urlaubsberichte und eine Vielzahl weiterer origineller Formate, direkt an ihren Handlungsorten veröffentlicht – weltweit!!

Es wird wirklich Zeit, dass Ihr in den Genuss dieses Hörvergnügens kommt. Damit alles schön übersichtlich bleibt und Ihr Euch immer gut zurechtfindet, haben wir – neben einem Clustering – auch einen Kategoriefilter und eine ziemlich smarte Suche für Euch eingebaut. So lässt sich die Karte zukünftig nach Hashtags und auch nach Nutzern filtern. Was sich mit diesen Funktionen Großartiges anstellen lassen wird, können wir gerade selbst erst erahnen. Begebt Euch auf akustische Entdeckungsreise und stellt Euch Karten mit Euren eigenen Aufnahmen zusammen!

2. Der Newsfeed – Nichts mehr verpassen



Bilder_Blog-Eintrag_2


Die Welt steckt voller Geschichten, und hinter diesen Geschichten stecken wundervolle, interessante Menschen. In Zukunft wird es viel mehr Möglichkeiten der Interaktion geben – Berührungs- und Anknüpfungspunkte für kreativen Austausch. Wenn Ihr ab jetzt jemandem folgt, bleibt Ihr automatisch immer auf dem Laufenden, sobald es von demjenigen neue Aufnahmen zu hören gibt.

Die Kartenansicht ist super, um auf Entdeckungsreise zu gehen und sich inspirieren zu lassen. Für neue Beiträge bereits abonnierter User habt Ihr ab jetzt den Newsfeed, als zweiten großen Bereich in der App. Je mehr Ihr Euch vernetzt, desto individueller wird die Auswahl, der dort angezeigten Beiträge. Freunde von Euch sind gerade auf Reisen und veröffentlichen etwas von unterwegs? Im Newsfeed findet Ihr chronologisch geordnet alle Neuigkeiten aus Eurer Community. Zudem reagiert der Feed auch auf Euren aktuellen Standort und schlägt Euch immer mal wieder spannende Geschichten und Projekte vor, die Euch interessieren könnten.

3. Neues Design – Strukturiert und nominiert



Bilder_Blog-Eintrag_3


Im Laufe der Planungsphase wurde schnell klar, dass wir mit der neuen Version z.T. grundlegende Änderungen an unserem Konzept vornehmen würden. Nicht unbedingt, weil wir zuvor Fehler gemacht hätten (das natürlich auch, aber das geben wir lieber ein anderes Mal zu). Nein, gemeint sind hier eher notwendige Änderungen, die angemessen auf ein starkes Wachstum an veröffentlichten Beiträgen und ihre inhaltliche Vielfalt reagieren. Wie eingangs erwähnt, mussten wir sicherstellen, dass die Kartenansicht auch mittelfristig übersichtlich bleibt. Dass Erstbesucher einen guten Einstieg finden, aber auch Dauergäste bei intensiver Nutzung genügend Spielraum behalten.

Es soll Spaß machen, Beiträge zu entdecken und seine eigenen akustischen Fußabdrücke auf der Karte zu hinterlassen. Die Freude am Entdecken, die Übersicht und Klarheit sollten sich selbstverständlich auch im Design der neuen Anwendung wiederspiegeln. Hierfür hatten wir das große Glück und Vergnügen mit appmotion arbeiten zu können. Eine sehr sympathische, junge Agentur mit einem super Gespür für Nutzerführung und Gestaltung, einem twitternden Tresen in den eigenen Räumlichkeiten, und vor allem wirklich herrlichen Jungs und Mädels. Besonders bedanken möchten wir uns daher bei Lasse, Christian und Andrea. Ihr habt wunderbare Arbeit geleistet!

Arbeit, die bereits auch einige Beachtung von außerhalb erfahren hat und jetzt schon zusätzlichen und unverhofften Grund zur Freude bietet. So ist unsere neue Version aktuell nominiert für den German Design Award 2015, in der Kategorie „Interactive User Experience“! Es bleibt spannend – aber die Korken knallen, so oder so. ; )

4. Sharing – Teile Dein Glück



Bilder_Blog-Eintrag_4


Der Aufenthalt auf unserer Plattform soll zukünftig nicht länger mit dem Schließen der App enden. Wir verstehen unsere Anwendung nicht als etwas Exklusives, dass nur zwischen den vier (runden) Ecken eines Telefons stattfinden sollte. Nein, die Seele dieser Idee sind Eure Geschichten. Es wird wirklich Zeit, dass wir diese tollen Aufnahmen mehr Menschen zugänglich machen.

Ab jetzt könnt Ihr ziemlich einfach über die entsprechende Funktion unterhalb des Players eine Geschichte weiterempfehlen und Eure Freunde daran teilhaben lassen. Aus der App wird künftig ein Link erzeugt und eine Nachricht verschickt, welche Ihr über Facebook und Twitter teilen könnt. Hinter diesem Link wartet dann unsere neue, schicke Webanwendung. Selbstverständlich gibt es diese Funktion jetzt auch am Ende des Aufnahmeprozesses. Selber etwas aufnehmen und gleich ein paar interessierte Hörer erfreuen, war noch nie einfacher. Gleich mal ausprobieren.

5. Hashtags und Profilfilterung – wir haben gute Karten!



Bilder_Blog-Eintrag_5


Wir hatten es vor einiger Zeit hier bereits schon einmal kurz anklingen lassen. Wir möchten eine Plattform entwickeln, die sich insbesondere durch kreative Freiheit und hörbare Vielfalt auszeichnet.

Wir alle wechseln ständig unsere Rolle. Manchmal sind wir Touristen, ortsfremd und daher zunächst auf der Suche nach eher grundlegenden Informationen: Was ist das für ein Denkmal vor dem ich gerade stehe? Was für eine Vergangenheit hat dieses Haus und wer lebte hier? In solchen Momenten öffne ich die Karte und sehe sofort, welche Stories in meiner unmittelbaren Umgebung verortet sind.

Oft sind wir aber auch ortskundig und suchen nach spezielleren Dingen. Das können zum Beispiel Empfehlungen von Menschen aus dem selben Viertel sein oder Insidertipps von Leuten, deren Interessen wir teilen. Um all diese herrlichen Anwendungsszenarien zu ermöglichen, jedem die kreative Freiheit zu geben, die benötigt wird um zukünftig sogar kollaborativ an der Vertonung unserer Umwelt arbeiten zu können, haben wir das Konzept anpassbarer Karten weiterentwickelt. So lässt sich von nun an durch Hashtags die Karte noch gezielter, themenspezifisch ordnen. Die besten Bars in Hamburg? Die schönsten Urlaubsziele? Wenn Ihr Eure Aufnahmen mit Hashtags verseht, werden diese automatisch klickbar und erzeugen dann jeweils neue gefilterte Karten. Egal was es ist, Ihr könnt in Zukunft gemeinsam daran arbeiten. Gleich mal ausprobieren. ; )

Auch jeder Nutzer besitzt jetzt eine individuelle Kartenansicht auf dem nur seine Geschichten verortet sind (erreichbar immer über das jeweilige Profil). Wir möchten ebenso den Globetrottern unter Euch, als auch den größten Lokalpatrioten gerecht werden, und diese eigenen Karten sind zudem eine schöne Form der Erinnerung. Ein akustisches Logbuch Eurer Erlebnisse und besuchten Orte.

Besonderer Dank gilt Michi und Shi von Empony. Wir danken Euch sehr für Euer Engagement, Eure Unterstützung und Freundschaft. Der Heidepark erwartet uns 😉

So, das war es erstmal für heute. Wir hoffen Euch gefällt die neue App und wir sind sehr gespannt auf Euer Feedback und natürlich auf Eure Aufnahmen! Hinterlasst gerne auch eine positive Bewertung oder einen kleinen Kommentar im Google Play Store – wir würden uns freuen!


Die allerbesten Grüße – Eure audioguideMe-Jungs


P.S.: Momentan ist es noch nicht ganz auszuschließen, dass auf vereinzelten Geräten noch kleinere Fehler auftreten. Die Anzahl verschiedener Hersteller und Smartphones und damit auch die potentiellen Fehlerquellen, sind im Android-Universum mittlerweile überwältigend. Falls also mal etwas nicht so funktionieren sollte, wären wir Euch sehr dankbar, wenn Ihr uns kurz Bescheid sagt.

One Comment

  1. Pingback: audioguide.me: Hamburg mit den Ohren entdecken | Mittendrin | Das Nachrichtenmagazin für Hamburg-Mitte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.