Mitte Juni 2016 eröffnete die sehenswerte Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“ der Robert-Havemann-Gesellschaft vor dem zentralen Komplex des früheren Ministeriums für Staatssicherheit in Berlin-Lichtenberg. Die Robert-Havemann-Gesellschaft wurde Ende 1990 von der Bürgerbewegung „Neues Forum“ als politischer Bildungsverein gegründet. Seither dokumentiert und vermittelt der Verein die Geschichte und Erfahrungen von Opposition und Widerstand in der DDR.

Zeugnis einer friedlichen Revolution

Auf über 1.200 Quadratmetern dokumentiert die zweisprachige Dauerausstellung die wichtigsten Stationen der Friedlichen Revolution in der DDR. Begleitend dazu, erinnern jetzt Informationsstelen an 18 Plätzen in der Stadt an die bewegenden Ereignisse zwischen dem Sommer 1989 und Dezember 1990. Bei einem Spaziergang durch Berlin könnt Ihr jetzt also mitten durch deutsch-deutsche Geschichte wandern und an den entsprechenden Schauplätzen in die Geschehnisse der Vergangenheit hören und Euch informieren. Dies könnt Ihr zum einen direkt vor Ort tun, denn die Stelen haben – neben Text und Bildinformationen – auch eine integrierte Audio-Wiedergabe. Zum anderen könnt Ihr nun diesen akustische Streifzug auch mobil über die audioguideMe-Karte erleben.

Profil_Screen

Viele Orte, Ereignisse und Bilder aus dieser Zeit brannten sich für immer in unser kollektives Gedächtnis. Denkt man etwa an die größte Protestdemonstration in der Geschichte der DDR, bei der sich Hunderttausende auf dem Alexanderplatz versammelten und wenige Tage später dann die Mauer fiel. Die Geschichte anderer wichtiger Schauplätze des friedlichen Protests hingegen ist evtl. weniger geläufig. So wurden zum Beispiel in der Umwelt-Bibliothek im Keller des Gemeindehauses der Zionskirche – in der Invalidenstraße in Berlin Mitte – illegale Zeitschriften und Flugblätter gedruckt und verlegt. Initiiert als Einschüchterungsmaßnahme stürmte die Stasi 1987 die Gemeinderäume und provozierte so einen landesweiten Wiederstand und Protest. Diese und viele weitere Geschichten und interessante Informationen könnt Ihr ab sofort erleben und erlaufen und zwar mitten in Berlin!

Wenn Ihr Interesse an weiterem Hintergrundwissen, Veranstaltungen und Erfahrungsberichten von Zeitzeugen habt, solltet Ihr unbedingt auch einen Blick auf die aktuellen Veranstaltungen werfen.

Wir freuen uns sehr, dass diese Beiträge jetzt auch für die audioguideMe-Community zu hören sind und danken der Robert-Havemann-Gesellschaft sowie Ilona Schäkel ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit.

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.