Die heutige Geschichte führt uns nicht allzu weit weg aus Hamburg. Etwa 30 Kilometer entfernt liegt Neu Wulmstorf. Eine Gemeinde mit etwa 21.000 Einwohnern, die sich zwischen Hamburg im Osten, dem Alten Land im Norden und Buxtehude im Westen erstreckt.

Ihr seid noch nie da gewesen? Dann habt Ihr evtl. etwas verpasst, ohne es zu wissen. Die Gemeinde würde Euch gerne auf einen kleinen Besuch willkommen heißen. Gerade benachbarte Regionen größerer Städte haben es oft schwer, neben Schlagzeilen wie bspw. über Elbphilharmonie, Hafengeburtstage oder Musicals eine eigenständige Wahrnehmung und Sichtbarkeit zu entwickeln.

Wie können sich Gemeinden präsentieren und stärker in das Sichtfeld bzw. Bewusstsein ihrer Nachbarn rücken? Aus dieser Frage entstand nun ein gemeinsames Projekt. Initiiert von Sylvia Karasch, Journalistin und Gründerin des Online-Portals Bei-Uns-In-Neuwulmstorf.de, wurden authentische Einblicke in die Gemeinde eingefangen. Kurze Portraits regionaler Firmen, Unternehmen, Geschäfte und Service-Einrichtungen, mit Original-Tönen der Inhaber und Mitarbeiter. Ganz gleich, wie vernetzt und global die Welt bereits ist bzw. noch werden wird. Lokales hat uns immer interessiert und das wird auch so bleiben.

„Das Lokale ist der Anker“, meinte auch Niko Lumma im letzten Jahr auf der Local Web Konferenz „auch wenn wir noch so global denken. Das meiste unseres Alltags findet lokal statt“.

Und Lokales findet eben seinen Weg ins Netz. Es sind gerade die O-Töne, die dieses Projekt so sympathisch wie wirkungsvoll machen. Keine Werbetexte, keine professionellen Sprecher, welche in markantem Bariton so eingängige wie austauschbare Slogans abspulen. Nein, hier präsentieren sich einfach die unterschiedlichen Akteure einer Gemeinde. Der ortseigene Shanty-Chor DE WINDJAMMERS, das Sozialkaufhaus FUNDUS, Maler, Elektriker und Ärzte – sie alle haben eine kleine Geschichte für uns. Es sind auch Geschichten, die für Zusammenhalt stehen. Eine Gemeinde, also auch im Sinne einer Interessengemeinschaft, die ein gemeinsames Bild zeichnet.

Uns gefällt die Vorstellung sehr, dass künftig mehr Regionen, Städte und Gemeinden auf diese Weise „sprechen“ lernen. Die kleinen akustischen Visitenkarten könnt ihr Euch nun an den Orten ihrer Handlung anhören. Wie immer bei unserem Widget: Klickt einfach auf eine Pinnnadel und hört Euch die dahinterliegende Geschichte an.

Wenn Ihr auf den Geschmack gekommen seid und nun mehr aus Neu Wulmstorf hören und sehen möchtet, dann findet ihr hier auch den Film „Bei uns in Neu Wulmstorf“.

One Comment

  1. Susan Müller-Wusterwitz

    Für Neu Wulmstorf-Fans gibt es noch mehr Hörenswertes: die EntdeckerRoute 1 „Schwarze Berge“ im Regionalpark Rosengarten.
    Die etwa 36 Kilometer lange Hörtour für Fahrradfahrer startet an der S-Bahn-Station Neu Wulmstorf und führt über die Wulmstorfer Heide in das Naherholungsgebiet Schwarze Berge. Im Entdeckergarten des Freilichtmuseums am Kiekeberg und am Findling „Karlstein“ wird ausgespannt und neue Kraft gesammelt.
    Wer sich diese schöne, aber anspruchsvolle Radtour nicht zutraut (ca. 148 Höhenmeter sind zu überwinden), kann die EntdeckerRouten im Regionalpark Rosengarten unter entdeckerrouten.org auch ganz ohne Schweiß auf der Stirn im Internet genießen.
    Ein kostenloses Angebot der EntdeckerRouten in der Metropolregion Hamburg: Vier Gebiete, 15 Routen und 120 Lieblingsorte.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.