Wir hassen es zu warten. Leider mussten wir das in den letzten Monaten immer wieder feststellen. Unser Projekt bot und bietet unzählige Gelegenheiten, in den Genuss dieser verhassten „Aktivität“ zu kommen. Wären wir ein eigenes Volk, unsere Sprache würde ca. 25 Wörter für „warten“ kennen. Warten ist oftmals verschwendete Zeit. Wir wissen nicht, ob es Euch ähnlich geht, aber Zeit, die wir achtlos verstreichen lassen, hat die unangenehme Eigenschaft, sich auszudehnen und den Raum einzunehmen – wie ein großes inhaltsloses Vakuum. Wie oben zu sehen, fühlen wir uns in diesen Momenten oftmals alt und es wird Zeit etwas dagegen zu unternehmen.

Das Gute und Interessante an unserer derzeitigen Tätigkeit ist es, dass wir unseren Alltag aus einer neuen, zusätzlichen Perspektive heraus wahrnehmen. Normale Tagesabläufe werden instinktiv auf ihre „Plattform-Tauglichkeit“ hin überprüft. Orte an denen man sich aufhält, Parks in denen man sitzt, werfen stets wiederkehrende Fragen auf: Was würde man in diesem Moment gerne hören? Was will man über diesen Ort wissen und was könnte man selbst hinzufügen? Fragen also, die wir uns ständig stellen und die wir uns eben auch stellen während wir warten. Eine Idee, die uns hierzu kam ist schnell erklärt: An Plätzen an denen viele Menschen warten, möchten wir für Abwechslung sorgen. Wir sind fasziniert von dem Gedanken, dass Menschen sich künftig ihre Wartezeit mit kleinen akustischen Leckerbissen versüßen können. Ob eine spannende Kurzgeschichte, kleine Denksportaufgaben und Rätsel, oder ein interessantes Interview: Die Möglichkeiten erscheinen schon jetzt unglaublich zahlreich und warten nur darauf, durch Eure Einfälle erweitert zu werden. Kurzum und um Euch ein schlechtes Wortspiel nicht unnötig vorenthalten zu müssen, möchten wir Haltestellen in Unterhaltestellen verwandeln. Um mit gutem Beispiel voran zu gehen, haben wir die sog. „Brainteaser Zentrale“ ins Leben gerufen. Diese Zentralen gibt es bislang in einigen ausgewählten Städten Deutschlands (wie z.B. Hamburg, Berlin, München und Köln).

In den Forschungslaboren dieser Brainteaser Zentralen wird unentwegt an neuen spannenden Rätseln und Denksportaufgaben geforscht und gefeilt. Eine Auswahl der neuesten Herausforderungen präsentieren wir Euch ab sofort an ausgewählten Haltestellen der Stadt. Haltet Ausschau und hört Euch um: Es kommen immer neue Städte hinzu!

Brainteaser_Screenshot
Der Brainteaser „Party“: [sc_embed_player fileurl=“https://www.audioguide.me/wp-content/uploads/2013/05/brainteaserparty.mp3″]

Die Lösung findet Ihr übrigens im Info-Text des jeweiligen Brainteasers.

Denn das Warten soll nicht mehr als lästige Notwendigkeit angesehen werden, sondern als Gelegenheit, sich blendend unterhalten und inspirieren zu lassen, sich eventuell gar etwas zu bilden und profane, vermeintlich längst bekannte Orte aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Klingt vielleicht etwas übertrieben, aber die Vorstellung ist viel zu interessant, als das wir es nicht versuchen sollten. Habt Ihr eine gute Idee für eine Eurer Haltestellen? Wir sind unglaublich gespannt auf Eure Beiträge und freuen uns von Euch zu hören!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.